Abenteuer und das alltägliche Leben in Copenhagen

Montag, 20.12.2010 Déja vu --- letzter Blogeintrag... hoffentlich

Hallo ihr Lieben,

ich glaube, ich habe ein déja vu. Mein Auslandsaufenthalt endet so wie er angefangen hat- mit einer aufregenden Fahrt (um es mal positiv auszudrücken)

Mal wieder hatte ich ein komisches Gefühl am gestrigen Sonntag. Hatte schon Probleme erwartet. Ok, vielleicht ist das auch schon mein natürliches Misstrauen den öffentlichen Verkehrsmitteln gegenüber, das in den letzten Monaten entstanden ist.

Mit Verspätungen des Fliegers hatten wir schon gerechnet. Am Flughafen haben wir erfreulicherweise festgestellt, dass die geplante Abflugzeit bei 21.40 Uhr lag (planmäßig 21.15) Als dann nach dem einchecken, hangepäckkontrolle etc. um 21.00 immernoch kein Gate genannt wurde, hatten wir bereits ein komisches gefühl. 10 Minuten vor Abflugzeit wurde uns dann mitgeteilt, dass der flug ge-"cancelled" ist.

Nach und nach wurde mir klar, dass das wohl kein Scherz ist. Durften unser Gepäck dann abholen und uns am infostand anstellen. Das hat ganze 2,5 Stunden gedauert.

Um halb 12 haben wir dann die info bekommen, dass wir heute abend (also ein Tag später) erst nach Berlin fahren können und dann zum FMO. Dann müssten wir nur noch das Auto aus Düsseldorf abholen.

Danach sind wir in ein Hotel gefahren (Ankunftszeit 01.00 uhr). Das ist auch echt keine Jugendherberge, sondern ein 3-sterne Hotel und das Frühstück war auch super!
Leider mussten wir schon um 12 auschecken, sodass ich jetzt seit 3,5 Stunden in der Hotellobby warte. 1,5 Stunden liegen noch vor mir.
Dann starten wir nen neuen Versuch.

Generell habe ich ja verständnis für das alles. An Schnee ist ja niemand Schuld, aber es hätte genügend Verbindungen heute nach Düsseldorf gegeben. Allerdings war Airberlin zu geizig uns Flüge anderer Fluggesellschaften zu buchen.
Die Verbindung heute haben wir auch nur bekommen, da ich einen Flug am morgigen Dienstag nicht hinnehmen wollte...

Nunja, ich hoffe, dass nun alles klappt. Drückt uns die Daumen. Dann sehen wir uns evtl bald wieder ;-)

Kommentare (1)

Dienstag, 14.12.2010 Klausuren und baldiges Ende

Hallo ihr auch eingeschneiten ;-)

hier mein wahrscheinlich zweitletzter Bericht über mein Auslandssemester. Wow, ist echt ein komisches Gefühl, das zu schreiben. Aber bald ist meine Zeit hier schon vorbei.

Genau gesagt fliege ich am Sonntag mit Mama und Papa, die am Donnerstag kommen um mich zu besuchen, nach hause. Allerdings geht der Flieger so spät abends, dass man sagen kann, dass ich am Montag wieder daheim bin.

Die letzten Tage ist nicht so viel passiert. Vor einer Woche hatte ich meine schriftlichen Klausren, darauf musste ich mich natürlich vorbereiten und gestern hatte ich eine mündliche Prüfung. Das war dann auch meine letzte. Nun ist das Semester für mich vorbei.
Die Vorbereitung für die mündliche Prüfung hat auch einige Zeit in Anspruch genommen, sodass außer kleine shopping-pausen nicht viel Zeit für anderes geblieben ist.

Das Wochenhighlight fand allerdings am Samstag statt. Da haben wir abends mit ein paar Mädels zusammen gegessen und anschließend gewichtelt und ein wenig Wein etc. getrunken.

Gestern haben wir dann natürlich auch ein wenig auf die überstandenen Klausuren angestoßen. Allerdings waren Imke, Alice und ich die einzigen, die bereits fertig waren und es war Montag, daher ging partymäßig nicht so viel.

Heute und morgen stehen bzw. standen dann einige organisatorische Dinge an und am Donnerstag kommen wie gesagt meine Eltern.

Also, noch 5 Tage dann bin ich wieder in Good old Germany!

Ich freu mich auf euch!!

 

Kommentar schreiben

Montag, 29.11.2010 Hamburg - amazing but too short!!

Hallo nach Deutschtland,

letzte Woche hat der Winter hier dann richtig, richtig begonnen. Den ersten Schnell gab es ja schon vor 2 Wochen oder so, aber seit einer Woche schmilzt der Schnee nicht mehr. In unserem Innenhof liegt er nun ca. 15 cm. hoch. Das erleichtert das Radeln nicht unbedingt.. aber da muss man jetzt durch, ne;-) aber für die Weihnachtsstimmung ist es super.

Hier ein paar Fotos:

Sicht aus meinem Fenster:                  

Blick über dem Copenhagener See:

Innenstadt (sehr kitschige Beleuchtung;-) 

 

Am Wochenende waren Maik und ich in Hamburg. Die Tour ging am Freitag morgen los und schon am Donnerstag abend hatte ich das Gefühl, dass bei der Deutschen Bahn wieder irgendwas nicht richtig läuft und meine Fahrt nicht dem Fahrplan entsprechen wird (damit habe ich ja jetzt schon Erfahrung). So war es dann auch. Mein Zug hatte eine Stunde Verspätung in Kopenhagen.
Da uns leider während der Zeit niemand bescheid sagen konnte, wann der Zug kommt, musste wir die ganze Zeit bei -5° draußen warten. Ich war innerlich schon am explodieren. Um so erstaunlicher war, dass die Dänen mal wieder total gelassen waren.
Danach lief aber alles glatt und ich bin Mittags in Hamburg angekommen.
Wir haben ein wirklich schönes Wochenede verbracht. Haben viel Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken, ordentlich geschlemmt, weihnachtsgeschenke eingekauft und wir waren spontan im Musical "Tarzan". Haben nen super Schnapper gemacht, da konnten wir einfach nicht nein sagen. Das war auch auf jeden fall die richtige entscheidung. Das Musical war nämlich echt gut.
Leider hieß es dann gestern nachmittag schon wieder abschied nehmen.

Hier auch ein paar Fotos aus Hamburg:

Weihnachtsparade

vor Beginn des Musical in der "neuen Flora"

Blick aus dem Alex

In 3 Wochen bin ich wieder zurück und sehe euch dann  alle wieder!!!Juhu!!

Viele Grüße aus dem Winter-Wunderland!!

Kommentar schreiben

Dienstag, 23.11.2010 Die Weihnachtszeit hat begonnen.. JUhu!!

Hallo ihr Lieben,

letztes Wochenende hätte eignetlich das erste Wochenende voller lernen sein sollen.. Eigentlich!! Denn dann waren doch weider alle Tage verplant.

Freitag haben wir nur Pizza bestellt und einen richtig schlechten Film gesehen. Samstag habe ich mich extra früh aus dem Bett gequält um doch noch ein wenig was für die Uni zu tun, denn Samstag Mittag haben wir Weihnachtsplätzchen gebacken. Dazu durfte ein wenig Weihnachtsmusik natürlich nicht fehlen...

Abends waren wir dann zum Geburtstag von Annika, einem finnischen Mädchen eingeladen. Diese hat uns jede menge typische finnische "shots" angeboten. Da konnten wir natürlich nicht nein sagen. Wäre ja unhöfich gewesen ;-) Der Rest der Mädels ist dann so um 23 uhr gegangen, aber ich dachte, ich muss die letzte Zeit hier nochmal nutzen und bin mit den anderen Gästen des Geburtstags in die Stadt gefahren. Dort sind wir in einen typischen dänischen Club gegangen. Da ist mir auch wieder eingefallen, warum ich hier sonst nie in Clubs gehe. Die Leute waren total "high dressed" und die Musik auch nicht so mein Ding..
Aber war trotzdem ganz witzig.

Am Sonntag Morgen musste ich mich dann wieder früh aus dem Bett quälen, da wir ein Brunch bei uns geplant hatten. Da jeder etwas vorbereitet hat, musste ich meinen Teil morgens noch machen...
Der Brunch war echt super lecker.. sollten wir öfters machen...

Wie ihr seht, hat sich das halbe Wochenede um essen gedreht.. Wird mal wieder Zeit für Sport.

anbei findet ihr noch ein paar Fotos der letzten Wochen mit Erklärung!!!

Bis bald!!!

 

1. Halloween

2. unsere Lieblingsbar, in der Mittwochs immer Live-Musik gespielt wird

Kommentar schreiben

Donnerstag, 18.11.2010 Wochenende mit Nadl

Halli Hallo,

habe schon seit geraumer Zeit nicht mehr geschrieben, aber das Semester neigt sich so langsam dem Ende, da sind die meisten schon ziemlich mit lernen beschäftigt.

Ich übrigens nicht ;-) Ich bin ja sonst eher fleißig und der früh-anfänger in sachen lernen, aber dieses Semester fehlt mir die Motivation und klare Ansagen...
Ich weiß nicht so richtig was mich erwartet, daher ist die Vorbereitung schwierig. Ich fürchte die Lehrer hier wissen das auch nicht so recht ;-) auf jeden fall gibt uns jeder Dozent andere Informationen.. Naja, ich lass mich mal überraschen.

Sonst geht es mir gut. Die Tage werden immer kürzer und das frustriet ein wenig. Das wird ja aber in Deutschland ähnlich sein.
Dafür macht es jetzt noch mehr Spaß durch die Stadt und die Einkaufscenter zu schlendern. Alles ist schon weihnachtlich dekoriert. So bekommt man schon richtig Weihnachtsstimmung. Habe im übrigen auch schon vor 2 Wochen ein wenig Weihnachtsdeko gekauft und aufgehängt und am Wochenende backen wir Weihnachtsplätzchen!!!

So, nun zum letzten Wochenende!!
Da war Nadl zu besuch (meine Schwester). Wir hatten wirklich ein gutes Wochenende mit ganz viel Sightseeing, endlich mal wieder gutes Essen, sehr viel radfahren und ein paar Bier bzw. apple cider.
Zwar habe ich die ganzen Sehenswürdigkeiten schonmal gesehen, aber es kann ja nicht schaden, sich das ganze nochmal anzutun ;-)
Wir haben uns aber auch die Kronjuwelen und das "Lustschloss" der könglichen Familie angeguckt. Das habe ich noch nicht gesehen, war echt beeindruckend, aber Man, man, man.. da haben wir mal wieder gemerkt, dass nichtmal Museen hier günstig sind. Der Eintritt hat 10 Euro gekostet + 2,80 Euro für Fotos Schießen und 2,80 Euro für den Audioguide....auf Fotos und Audioguide haben wir dann lieber mal verzichtet.
Und wir haben tatsächlich ein günstiges Restaurant gefunden. Gefunden ist hier das richtige Wort, musste nämlich erstmal eine halbe Stunde durch die Stadt irren, bevor wir es endlich entdeckt haben.
Das gesparte geld haben wir dann gleich für ein apple cider für knapp 8 Euro (0,3 liter) ausgegeben. Und das in einer Studentenbar!!!Es ist hier normal, dass nur einige Preise in den Kneipen ausgehangen werden. Der Preis vom Cider wurde nicht aufgeführt.. Nachher wussten wir auch warum...
Fotos von dem Wochenende kann ich euch leider nicht zeigen, da nur Nadl Fotos gemacht hat.. Aber ihr könnt ja mal bei Facebook verbei schauen. Nadl hat mich auf ein paar Fotos verlinkt.

Diese Woche war dann bisher mal wieder nicht so spannend, aber fürs Wochenende haben wir ein paar Pläne.

Berichte dann nächstes mal davon.

Viele Grüße aus der "gefühlten" teuersten Stadt der Welt!!

Christin

P.S. in einem Monat bin ich wieder zu hause!!!!

Kommentar schreiben

Montag, 08.11.2010 Umzug die zweite und Wochenende!!

Hallo ihr Lieben,

Mein Umzug ist vollbracht und verlief natürlich nicht ganz ohne Probleme. Der Umzug selber war trototz fehlendem Auto ganz ok. Ich wohne jetzt nur ca. 500 Meter von meinem alten Appartment entfernt. So konntne wir meine gefühlten 10 Koffer ganz gut rüber bringen. Allice musste ihre Koffer aus der Wohnung von Margret holen, die auch nicht viel weiter wohnt.. Allerdings hatte Allice gefühlte 15 Koffer, sodass wir am Abend doch ziemlich müde waren.
Das eigentliche Problem an dem Umzug lag in meiner alten Mitbewohnerin begründet. Die meinte, ich hätte die Wohnungnicht ordentlich verlassen. Daher hat sie mir nicht den vollen Betrag meiner Kaution zurückgeben wollen. Da das aber völlig aus der Luft gegriffen war, habe ich dieses mal nicht nachgeben und letztlich mit ein paar nicht so fairen Tricks mein Geld zurück bekommen.
NAja, ich bin jetzt sehr froh, dass ich das Thema nun erledigt hat.

So kommen wir zum schöneren Teil der Woche, dem Wochenende ;-)

Am Freitag wurde hier die Weihnachtszeit eingeläutet. Dieses große dänische Event ist auf die Birbrauerei Tuborg zurückzuführen.
Die haben irgendwann ein Weihnachtsbier rausgebracht. Nun macht das wohl jede Brauerei. Dieses Bier wird jedes Jahr am 1. Freitag im Novemeber genau um 21 Uhr das erste mal ausgeschenkt. Das Bier hat ein bissel mehr Alkohol als normales Bier, aber sonst schmeckt man keinen Unterschied. Ich hatte ja gehofft, es schmeckt ein wenig weihnachtlich, aber da wurde ich leider etwas enttäuscht.
Das Event war trotzdem gut. Schon um 08 uhr wurde in der Bar Weihnachtsmusik gespielt und nach 21 Uhr kamen weihnachtlich verkleidete Menschen in die Bar, haben gesungen und blaue weihnachtsmützen verteilt... Das waren wohl Promoter von Tuborg....
Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass es eine sehr nette Idee ist um die Weihnachtszeit einzuleiten. Das sollte in Deutschland auch eingeführt werden.

Ansonsten war das Wochenende eher ruhig. Wir haben uns ein wenig in eingelebt und am Samstag eine Mini-Einweihungsfeier gemacht. Wir haben nur ein paar Freunde eingeladen, aber es war trotzdem ein sehr lustiger Abend.

Am Wochenende haben wir auch mal wieder festgestellt, dass wir schon in 6 Wochen nach hause fahren. Ich freu mich schon auf euch!!!

Viele Grüße!

Kommentar schreiben

Dienstag, 02.11.2010 Umzug

Hallo ihr lieben,

bisher habe ich ja eigentlich nur positives berichtet und die kleinen Probleme, die mich hier und da so ärgern, nicht erwähnt.
Die Wohnsituation war hier in den letzten Wochen eigneltich gar nicht mehr aushaltbar..
Wie ich ja am Anfang berichtet habe, habe ich keine Tür, was ja kein Problem war, solange meine Mitbewohnerin hier nicht gewohnt hat. Aber dann eines Tages hat sie sich überlegt wieder hier einzuziehen. Dann ist ihr auch eingefallen, dass es ja schön wär 2 Betten und somit ein großes zu haben. Da musste ich meins dann abgeben und habe statt dessen ein altes Feldbett bekommen.

Letzte Woche hat sie dann auch noch entschieden meine Sofas zu verkaufen (aus meinem möblierten Zimmer wird nach und nahc ein unmöbliertes (man bedenke, dass ich schon den Kleiderschrank selber kaufen musste).vor 2 Tagen ist ihr eingefallen, dass der Boden bei mir im Zimme und in  ihrem Zimmer abgeshcliffen werden muss etc. Was bedeutet, dass ich für 2 Tage mein Zimmer verlassen musste. Der Aufwand begründete laut meiner Mitbewohnerin keine Mietminderung oder so.
Eine echte Frechheit, wenn man bedenkt, dass ich jeden Monat 530 Euro Miete zahle und für jeden Gast, der hier übernachtet extra zahle.

Naja, warum ich euch das eigneltich erzähle ist,  dass ich euch mitteilen möchte, dass ich jetzt glücklicherweise noch etwas neues für die letzten wochen gefunden habe und morgen umziehe.
Habe dann also bald eine neue Adresse, die ich euch bei Interesse natürlcih gerne gebe (möchte sie nicht unbedingt in diesem öffentlichen Blog posten)

Hier ist ein Link. Dort könnt ihr euch Fotos von unserer neuen Wohnugn angucken.

http://www.redappleapartments.com/copenhagen/monthly/en/apartmentdetail/view/idapartment/442/checkin//checkout//guests//bedrooms/

So, ich berichte dann beim nächsten Mal wie der Umzug gelaufen ist ;-)

Viele Grüße

Kommentar schreiben

Samstag, 23.10.2010 Ferien mit Maik

Hallo ihr lieben,

gerade sind Ferien, daher habe ich kaum Zeit zu schreiben ;-) Maik ist gerade hier und wir unternhemen ganz viel.

Zunächst mal habe ich die letzte Woche (vor den Ferien) meine Hausarbeit fertig gestellt. Da ich schon recht früh mit der Arebit begonnen hatte, und wir die ganze Woche keine Vorlesung hatten, hatte ich jede Menge Freizeit, die ich zum Teil mit meinem neuer Leidenschaft dem Shopping verbracht habe ;-) Dafür habe ich eigentlich gar kein Geld, denn ich hatte ja schon mehrfach erwähnt, dass hier alles unglaublich teuer ist.
Nun ja, auf dem Plan stand außerdem noch ein Live-Musik-Abend. Die Bands waren richtig gut, eine war so gut, dass ich natürlich gleich die CD kaufen musste...  Einw enig Feierei durfte natürlich auch nicht fehlen.

Am Samstag ist Maik dann gekommen. Juhu!!! Wir sind am ersten Tag gleich zum Strand gefahren. Das Wetter war einfach super, aber schrecklich kalt ;-) Trotzdem mussten wir das natürlich ausnutzen ;-) Deshalb haben wir uns auch noch Kopenhagen von oben angeguckt.

Am Sonntag waren wir dann ein wenig shoppen und Abends beim Fußball. Der große FC Kopenhagen hat gegen den Tabellen-dritten Odense gespielt. Wir hatten Karten in der ersten Reihe und konnten daher alles genau beobachten. Das Stadion war leider nur halb gefüllt, was mich sehr gewundert hat, denn Fußball ist hier sehr beliebt und Kopenhagen dominiert die dänische Liga. Nun ja, diese Dominanz hat die Mannschaft auch an diesem Abend bewiesen. Nach Abpfiff stand es 5:0 für Kopenhagen.

Am Montag ging es dann ab nach Oslo. Wir sind mit einer Fähre gefahren, auf der wir auch übernachtet haben. War quasi ein kleines Kreuzfahrtschiff. Die Schifffahrt war auch ganz nett, bis es Anfing stürmischer zu werden. Da wurde ich leider ziemlich see-krank.
Die Nacht war somit nicht so erholsam. Auch hat Oslo uns nicht gerade mit besonders viel Sonne begrüßt. Das hat uns aber nicht davon abgehalten Hollenkolmen (die Osloer Ski-Sprung-Schanze) zu besuchen. Allerdings wurde diese gerade noch umgebaut. Am zweiten Tag war es dann ein wenig schöner.. haben uns ein wenig die Innenstadt angeguckt und eine Mini-Fjord-fahrt gemacht bevor wir am Nachmittag zurück gefahren sind. Die Fahrt war zum Glück ruhiger und so konnten wir uns vom Schiff aus noch ein wenig die Fjorde angucken und den Abend genießen.
Der Tripp war wirklich schön, trotzdem würde ich den Tripp beim nächsten Mal in Sommer machen, da die meisten Touristenattraktionen nur im Sommer geöffnet haben. Außerdem ist Oslo wirklich nicht ganz so schön wie Kopenhagen ;-)

Gestern haben wir noch einen Tagesausflug nach Dragor gemacht. Ein wirklich total schönes Fischerdörfchen nicht weit weg von Kopenhagen. Das Dorf ist berühmt für kleine, alte Siedlungen. War wirklich schön.

Am Montag muss Maik leider wieder nach hause, aber bis dahin wollen wir auf jeden fall noch in den Tivoli (Der Freizeitpark in Kopenhagen). Dort sind Halloween-Wochen. Das soll sehr schön sein.

So, ich denke, das reicht jetzt erstmal von mir ;-)

Viele Grüße

Kommentar schreiben

Sonntag, 10.10.2010 Mön- irgenwo im nirgendwo

die letzte Woche ging schnell rum. Für die Uni schreibe ich seit ein paar Wochen eine Hausarbeit, an der ich letzte Woche recht häufig gearbeitet habe.

Am Freitag abend war dann aber Einläuting des Wochenendes angesagt. Die meisten Excahnge-students waren bei einem Konzert/Party (wie auch immer man das bei DJs nennt) von David Guetta. Ich habe mir aber überlegt, dass meine Liebe zu David Guetta keine 50 Euro Wert ist. Also haben Margret und ich ein wenig die deutsche Nationalmannschaft unterstützt und sind später in die Stadt zu fahren um gemütlich 2-3 Bier zu trinken.

Wir haben uns dann für eine Bar entschieden, die recht günstig aussah. Eine sporadische Einrichtigung und ein selbt gemaltes Schild mit der 'Aufschrift "1o Shots for DKK 100" was ungefähr 14 Euro sind, haben uns überzeugt, dass diese Bar genau das richtige für unser Geldbeutel ist.
Bei Erhalt der Rechnung gabs dann den kleinen Schock. Das Bier, 0,5 Liter, sollte 6,50 Euro kosten.. wow... mein neuer persönlicher "teuerstes Bier" Rekord;)
War aber trotzdem ein sehr erfolgreicher Abend ;-)

Am Samstag stand dann der langersehnte "Daytrip to Mön" an. Das ist eine dänische Insel, etwa 1,5 Autostunden von Copenhagen entfernt.
Ich habe ja während meiner Zeit hier gemerkt, dass ich doch ein Landkind bin, aber das war selbst für mich zu viel bzw. eigentlich zu wenig. Die Insel war wirklich nicht so klein, brauchten eine halbe stunde vom einen zum anderen ende, und das größte Dorf dort hat 4000 Einwohner. Das finde ich schon sehr krass. Aber nen Aldi gabs ;-)
Aber für einen Tag war es wirklich froßartig. Wir haben eine Klippe besucht, die war einfach "amazing" (könnt ihr selber auf den Fotos sehen, kann man nicht beschreiben)
Danach waren wir noch in einem "romanitc garden" und einer typischen dänischen Kirche.
Wir hatten auch echt richtig Glück mit dem Wetter. Heute und auch Freitag und Donnerstag war es richtig grau und ein wenig regnerisch, aber gestern wars schön.
Aber das seht ihr ja auch alles auf den Fotos.

Heute werde ich mich wohl leider wieder um meine Hausarbeit kümmern müssen.. Außerdem habe ich morgen ein Telefon-Interview für ein Prakitkum, worauf ich mich noch vorbereiten muss.
Stell ich mir sehr komisch vor, ein Vorstellungsgespräch zu machen, ohne dass man sich sieht, deshalb möchte ich gut vorbereitet sein ;-)

So,genug von mir heute. Anbei gibts noch einige Fotos von gestern!!

 

Kommentare (2)

Dienstag, 05.10.2010 Wochenende zu hause

Hallo ihr Lieben,

diese Woche gibt es nur einen kurzen Bericht, da ich am Wochenende in Deutschland war und Berichte darüber für euch ja eher uninteressant sind.

Ansonsten geht es mir sehr gut. Bin wieder gut in Kopenhagen angekommen.

Die letzte Woche war eher kurz, da ich ja bereits am Freitag morgen nach Saerbeck gefahren bin. Haben nur mal wieder einen Geburtstag gefeiert und einen Spieleabend gemacht. Die Mädels hier sind alle fast besessen von "die Siedler von Katan". Das wird mindestens 2 mal die Woche gespielt.

So, das wars auch schon von meiner letzten Woche!

Viele Grüße in die Heimat!

Christin

Kommentar schreiben

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.